Belebtes Wasser in der Landwirtschaft

Erich Kamp aus Hall bei Admont ist Landwirt aus Leidenschaft. Nach dem Motto "Was für uns Menschen gut ist, kann auch dem Vieh nicht schaden" entschlossen sich Silvia und Erich Kamp im Juni 2001, die Grander Wasserbelebung in Haus und Hof einbauen zu lassen.Seit Jahren sind Silvia und Erich Kamp überzeugte Grander-Anwender und das hat auch seine Gründe.Ihren Beobachtungen zu Folge trinken die Kühe mehr Wasser, sind gesünder und fruchtbarer und geben auch mehr Milch.Silvia Kamp freut sich aber auch über ihre Blumen rund ums Haus, welche seit Einbau der Belebung auffallend schön blühen und gedeihen.Sie empfindet das "weiche" Wasser beim Trinken und Duschen sehr angenehm und freut sich auch über die merkliche Einsparung von Waschpulver und Reinigungsmitteln.
Mehr in dieser Kategorie: Landwirtschaft und Tiergesundheit »