Wasserspender in Schulen

Grundschulkinder werden seltener übergewichtig, wenn in ihrer Schule ein Wasserspender steht und die Lehrer den Wasserkonsum propagieren. Das zeigt eine Studie des Dortmunder Forschungsinstituts für Kinderernährung (FKE) mit knapp 3000 Grundschulkindern. Wissenschaftler hatten in einigen der beteiligten Schulen Wasserspender installiert.

In diesen Schulen blieb der Anteil der Übergewichtigen im Laufe eines Jahres unverändert. In der Kontrollgruppe stieg er dagegen von 25,9 auf 27,8 Prozent.

Quelle: Monatszeitschrift "Natur & Heilen"
Aus: Ärzte Zeitung