Vorsicht vor Wasser mit Fruchtgeschmack...

Mineralwasser oder auch stilles Wasser mit Fruchtgeschmack wird bei den Verbrauchern immer beliebter, denn es scheint eine kalorienarme und gesunde Alternative zu Limonaden & Co. zu sein. Ob das wirklich so ist, hat jetzt die Stiftung Warentest geprüft und 25 dieser Produkte analysiert.

Was die Tester dabei herausgefunden haben, ist mehr als erschreckend: Im Hinblick auf Schadstoffe und Deklaration konnte kein einziges Produkt mit "gut" bewertet werden. Der harmloseste Mangel war dabei noch die mutwillige Verbrauchertäuschung. Zwar waren auf den entsprechenden Flaschen Früchte abgebildet, im Flascheninhalt gab es jedoch nur Kunstaromen und keinerlei Fruchtbestandteile.

In drei der Erfrischungsgetränke fanden die Tester die hoch krebserregende Substanz Benzol. Dabei lag der ermittelte Wert mit 3 Mikrogramm pro Liter weit über dem Wert von 1 Mikrogramm pro Liter, der für Trinkwasser als Obergrenze gilt. Bei den mit der gesundheitsgefährdenden Substanz versetzten Wässern handelte es sich in allen Fällen um Wasser mit Kirschgeschmack. Außer Benzol enthielten bis auf zwei Wässer alle anderen getesteten reichlich Zucker. Besonders bei Wasser mit Erdbeergeschmack wurden Werte von 70 Gramm Zucker auf 1,5 Liter gemessen. Das entspricht der Menge von 23 Stück Würfelzucker.


Wenn Sie also bisher gedacht haben, dass ein mit Früchten aromatisiertes Wasser ein ideales, gesundes Erfrischungsgetränk mit wenig Kalorien ist, sollten Sie nach diesen Untersuchungen umdenken. Auch die Tester von Stiftung Warentest legen den Verbrauchern nahe, sich ihr Erfrischungswasser selbst zu aromatisieren. Wem es auf Dauer zu fad ist, nur stilles Wasser zu trinken, könne hier mit ein paar Spritzern frisch gepresstem Fruchtsaft Abhilfe geschafft werden. Wenn Ihnen das zu viel Arbeit ist, können Sie auch einfach ein paar kleingeschnittene Fruchtstückchen in Ihr Wasser geben. Experimentieren Sie auch einmal mit Gewürzen wie Basilikum, Zitronenmelisse oder Ingwerscheiben und entdecken Sie dabei vollkommen neue Geschmacksrichtungen - ganz ohne Chemie und Kalorien.

Quelle: Naturmedizin aktuell zum Thema Ernährung v. 30.04.2013 von Beate Rossbach

"Als besonders empfehlenswerte Alternative kann hier belebtes GRANDERWASSER empfohlen werden. Durch seine ausgeprägte Lösekraft kommt der Geschmack natürlicher Fruchtbestandteile viel besser zum Tragen. Es schmeckt einfach herrlich natürlich und erfrischt zudem einzigartig." so Frau Edeltraud Haischberger, eine langjährige begeisterte GRANDER-Anwenderin.

Mehr in dieser Kategorie: Wasserspender in Schulen »